C-Miteinander

Die c-base-Regeln zum gemeinschaftlichen Miteinander. we ´re c-base, we know how to live, … …within virtual enviroments. (lofyr)

Umgang mit Aliens (Nicht-Membern)

Aliens (humanoide Lebensformen, die kein Mitglied des c-base e.V.sind) dürfen die ausschliesslich der Crew vorbehaltenen Räumlichkeiten des c-base e.V. (Unterdecc, Hochebenen, Tresen, Combiosc) nicht betreten, es sein denn, sie werden von einem Member begleitet, welcher ausdrücklich die Verantwortung für die Anwesenheit und das Handeln dieses Aliens übernimmt. Alle Member sind aufgerufen, Aliens, die sich nicht in Memberbegleitung in den Crewbereichen aufhalten, höflich auf diese Regel hinzuweisen und die ver(w)irrten Aliens aus den nicht-öffentlichen Bereichen in die öffentlichen zu begleiten.

/!\ Ausnahmen: Projektbezogene Aufenthalte, denen ein Mietvertrag oder eine ähnliche Legitimation zugrunde liegt (z.B externe Bands und Musiker, die das Soundlab gegen ein Entgeld Nutzen).

Häufig in den Crewbereichen anwesende Aliens sollten innerhalb eines gewissen Zeitraumes (etwa 3 bis 6 Monate) von allen Membern mit Nachdruck dazu aufgefordert werden, dem Verein beizutreten.

Getränkekonsum

Member können den Automaten benutzen oder über das CassenDevice bezahlen, letzteres wenn die Bar offen hat, und Barzahlen geht dann natürlich auch. Fehler wie versehentlich offene Türen und Kühlschraenke etc. lassen sich natürlich nicht völlig ausschließen. Deshalb also:

Wer mitbekommt, dass jemand anderes (ob Member oder nicht-Member) Getränke ohne Bezahlung nimmt, dann ist er dazu verpflichtet denjenigen zum bezahlen zu bewegen oder zu melden. /!\ Weggucken bringt uns nur dem finanziellen Absturz näher!!! /!\

c_lüssel und cey

ceymember tragen Verantwortung! ceymember haben Rechte!

Ein ceymember hat bei Verlassen der c-base entweder festzustellen das sich noch mindestens ein weiterer ceymember an Bord befindet oder er hat die c-base von allen weiteren C-ohlenstoffeinheiten zu räumen. Wenn der letzte Ceymember zum räumen der c-base auffordert ist dem unverzüglich nachzukommen. Dabei gilt:

ES WIRD NICHT DISKUTIERT ! ! !

Sture Diskutanten können dem C-ircle gemeldet werden.

Wer der Meinung ist das er in C-ukunft noch länger bleiben möchte, und sich der Verantwortung gewachsen sieht, der kann sich dann auch um einen cey bewerben.

Jedes ceymember hat Hausrecht. Das heißt, es hat das Recht bei Vorliegenden gravierenden Gründen (einc_neidende Regelverstösse) Andere (Fremde wie andere Member, auch solche mit cey) des Hauses cu verweisen. Der Verweis ist zunächst bindend, solange nicht circle oder Vorstand demselben widerspricht. Er muss umgehend publik gemacht werden (mail an circle und cey) und vom circle bei der nächstfolgenden Sitzung bestätigt werden, um Gültigkeit zu behalten.

Ceycodeerlangung

Ceycodes sind nur für die Tür an der Eingangsc_leuse und die Tür zum c-lab zu erhalten. Die Pflichten der Ceymember entsprechen denen der C_lüsselmember, nur das bei Verlust kein C_aden entsteht, also keine Haftpflicht nötig ist. Die hiesige Regelung betrifft die Ceys der Eingangstür:

Um einen CeyCode zu bekommen, ist eine mail an [MAILTO] c3e2y@c-ba4se.org erforderlich ( Zahlen bitte entfernen, die dienen dem Spamschutz). Auf dieser Liste sind alle CeyMember vertreten, die per Mail erreichbar sind. Eine formlose Bec_reibung, warum man meint, den CeyCode haben zu wollen, ist ausreichend, eventuell kommen Fragen einzelner CeyMember nach. Die CeyMember der Liste stimmen auf der Liste ab, die einfache Mehrheit innerhalb von 7 Tagen ist ausschlaggebend. Der aktuelle Ceymaster (Jeedi) vergibt dann den CeyCode, soweit es kein Veto vom Vorstand gibt.

Diese Variante stellt nicht zusätzliche Bürokratie dar, sondern beschleunigt die Ceyvergabe stark und wurde deshalb vom Circle so beschlossen. Wartezeiten auf den nur alle 14 Tage stattfindenden Circle entfallen so, die Entscheidung steht nach 7 Tagen (soweit es keinen “Patt” gibt) fest.

C_lafen

C_lafen ist NICHT erlaubt. Die c-base ist keine Übernachtungsmöglichkeit und vor allem kein Ersatz für Wohnungen. Das Argument, dass man gerade keine Wohnung hat, aber eine sucht, ist KEIN Argument für Übernachtungen in der c-base.

Im Falle von Veranstaltungen und c-base-Projekten können Ausnahmen gemacht werden, die allein C-ircle oder Vorstand nach vorheriger Absprache genehmigen. Bei Häufungen von C_lafMissbrauch wird sich der C-ircle/Vorstand mit der entsprechenden C-ohlenstoffeinheit auseinander setzen. c-base-Besuchsverbote können ausgesprochen werden!

Der C_luessel- oder Ceycodemember, der die c-base als Letzter verlässt, trägt die Verantwortung, dass niemand in der c-base übernachtet. Bei wiederholtem Übersehen oder eigenem Übernachten wird der C_luessel oder Ceycodeentzogen. (C_luesselmember sein bedeutet Verantwortung zu tragen!)

Clingel / C-Tuer

Ja, haben wir, Beides. Daher gilt bis auf Ausnahmen (Veranstaltungen / Lounge): die Tür bleibt geschlossen. Alle, die rein wollen, haben zu Clingeln.

C-rewmember haben die Tür zu öffnen (das gilt für alle).

Steht ein anderes C-rewmember vor der Tür, dann hat dieses eingetretende C-rewmember beim nächsten Clingeln die Tür zu öffnen. (Wie beim Staffellauf, gell?)

So muss im Idealfall jeder nur einmal zu C-Tuer gehen. Fair oder?

Steht ein Alien vor der Tür, so hat sich der öffnende C-rewmember um dieses Alien zu kümmern, wenn er es einlässt und grade keine öffentliche Veranstaltung ist.

Mit kümmern kann gemeint sein:

  • Betreuung per Führung durch die Räumlichkeiten,
  • Vermittlung der basehistorie
  • Geleit zur gesuchten Person,
  • sichere Deponierung in der Nähe anderer Member (bei VerlaSen des Fremdlings) oder
  • es einem anderen C-rewmember, das sich dann cümmert, zu übergeben.)
  • Beim Betreten der NerdArea hat sich der Ruf Alien Alarm bewährt. Wer seine Stimmbänder schonen möchte, kann gerne auch den Knopf neben der Tür auf Augenhöhe drücken, das erspart einem auch die Diskussion ob man laut genug gerufen hat.

C_urken

müssen drauSen bleiben. In der c-base gilt die Gewaltlosigkeit. Gewalt jeder Form wird geahndet. Wer der Verursacher ist, ist im C.weifelsfalle unwichtig. Der Vereinausschluss kann erfolgen. Auch C_urken, die anderer Cohlenstoffeinheiten Dinge “mitgehen” lassen, SIND HIER NICHT ERWÜNSCHT.

C-rew

Die C-rew wird hoffentlich nicht notwendigerweise irgendwelche Verstösse ahnden müssen, sondern in einem wohligen, geselligen, gemeinschaftlichen Miteinander existieren können.

Cühlc_ranc

cühlsysteme auf raumstationen der c-base classe

in der c-base raumstation gibt es verc_iedene cühlsysteme

- die Systeme hinter der Bar - die Getränceautomaten - die Cüchencühlc_ränke

Die ersteren beiden werden von der Barcrew oder denjenigen mit C_lüCel für die Automaten befüllt. Im Letzteren liegen neben zumeist private Dinge von Membern oder Allgemeingut. Das Hackerspace-Kühlschrankprotokoll hat sich bewährt und sollte angewendet werden, d.h. bitte:

  1. unbeschriftete Items sind allgemeingut
  2. private Items tragen den Membernamen des Deponierenden
  3. private Items tragen das Datum der Deposition
  4. offensichtliche sehr sehr alte oder gammlige private Items dürfen entsorgt werden

…und bitte nichts in das EISFACH stellen und dort vergessen was platzen cann

C-hutdown Protocol (auch ShutDown genannt)

  1. Status der Fenster auf folgenden Zustand stellen: Fenster geschlossen, Fensterschloss reingedrückt (Schloss befindet sich direkt am Knauf)
  2. <!> Dies gilt für ALLE Fenster oben wie unten. <!>
  3. Heizung runterdrehen, im Sommer auf 0 im Winter auf 3
  4. Alle Lichter ausschalten (sicher nicht vollständig): Getränkelager, Toiletten oben und unten, c-minarraum, nerdarea (das Hauptlicht in der nerdarea schaltet auch das c-media Neonlicht aus), Licht hinter der Bar, Spots für das Gyroskop, Beleuchtung des c-gates und die Decken- und Saeulenstrahler der Mainhall (am Mischpult)
  5. <!> Ausnahmen: Die LED Spots beim Symbionten bleiben an.
  6. <!> Die blaue Halbkugel in der Mainhall darf anbleiben.
  7. weiterhin sind noch anschliessende c-hutdown protokolle (z.b. c_leuse) zu befolgen.
  8. <!> alle türen verschliessen. <!>
  9. eventuell anzutreffende c_läfer sind zu entfernen
  10. das Abarbeiten des c_hutdown-Protokolls ist Aufgabe der CeyMember und daher Ihre Verantwortung.

/!\ In der Station anwesende Restmember können verpflichtet werden beim c_hutdown mitzuhelfen, der c_hutdown ist Memberpflicht.

c-miteinander.txt · Last modified: 2014/02/22 22:01 by ijon
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Run by Debian Driven by DokuWiki