CassenDevice

CassenDevice hier beschreiben..

Cassendevice

Auf Generationsraumschiffen mag man vermuten, das Zahlungsmittel unnötig sind, da sowieso alle die begrenzten Resourcen nutzen. Schnell hat sich aber gezeigt, das dies allein aus Gewohnheitsgründen nicht durchführbar war. Spätestens als es Kontakte mit Aliens gab und Zulieferungen von außen, mußte auch im Schiff ein ungehemmter Verbrauch eingeschränkt werden.

Nach dem Fund der c-base war das Cassendevice eines der Teile, was schnell wieder in Betrieb genommen wurde

Bedienungsanleitung

Vorneweg: Zum Einrichten des CassenAccounts bitte [WWW] mailto:c2yrion@c-b3ase.org . Der CassenAccount ist Memberns vorbehalten.

Cassenfunktionen OHNE Account

Cassenfunkctionen MIT Account

Zubuchen auf das Konto

Buchen kann Cyrion und andere, die die entsprechende Berechtigung - derzeit zumindest auch count und macro -haben. Wer das ist wird nach dem Login unten angezeigt. Das Geld wandert sofort in die echte Kasse und es wird eine Quittung erstellt

Anzeige der Buchungen an der Bar

Ein Display zeigt die letzten beiden Buchungen Richtung Bar an - so weiss der Keeper auch an lauten Abenden ohne die acustische Communication der Casse was Sache ist.


Releaseinfos

1996

Es erfolgte die erste unvollständige Inbetriebnahme, damals noch ohne Sprachausgabe.

1997

Dem Device konnte seine Stimme widergegeben werden.

1998

Das Massenspeichermedium ging in die Brüche. Reparaturversuche ergaben, dass die Lagerbestände der Medien ausgegangen waren. Das Device kommt seitdem mit deutlich weniger Speicher aus.

2001

Der CCC feiert sein 20 Jaehriges Bestehen. Und rüstet das Haus des Lehrers mit dem ehemaligen Lichtbasierden Communicationsmodul aus, genannt BlinkenLights, das eigentlich zur einfachsten Communikation mit Aliens gedacht war. Da der Hochleistungsrechner der GetraencceCasse die meiste zeit sich langweilt, spielt er die BlinkenLights Animation, die im Laufe der Jahrmilliarden zur Communication verwendet wurden, ab. Die Animation, die ein weit entfernt niedergegangenes Devive der c-base abspielte, es wie einen brennenden Busch erscheinen liess und gleichzeitig zusammenhanglose Einzeiler von sich gab, die jemand, der zufälligerweise in der Nähe war, dann als göttliche Botschaften interpretierte, wurde leider bis heute nicht gefunden.

Feb 2004

Der Hochleistunsgrechner des CAssendevice langweilt sich noch immer und versucht durch ein paar mehr neue Optionen mehr Communikation zu realisieren. Und um CohlenstoffEinheuten anzulocken spielt er ab jetzt BlinkenLights größer ab. Unter anderem ermöglicht er jetzt auch die Communication der CohlenstoffEinheiten untereinander.

Nov 2004

Durch viel Zeit des Chefprogrammieres sind viele Bugfixes und neue Funktionen hinzugekommen, so z.B. das ändern der eigenen Begrüßung und Übertragung des guthabens auf andere User. Und viele, viele Bugfixes, damit Platz für neue ist :-)

2006

Die Kasse ist sehr mitteilungsbedürftig und gibt ständig aus, was sie grade so getan hat. Anfangs konnte ihr Nachbar, der Mpeg Rechner, damit auch was anfangen. Nach einem Schlaganfall und anschliessender Genesungszeit hat er mit seinem neu erlernten Wissen diese Fähigkeit aber verloren, genauso wie er nicht mehr alleine hochfahrn kann, und bisher hat sich kein Lehrer mit Ahnung gefunden, es beides wieder beizubringen.

Herbst/Winter 2007

Die Kasse hat einen grossen Bruder bekommen, den GetränkeReplicator. Da die beiden sich nahe stehn wollen sie auch miteinander reden können. Als Nebeneffekt können in Zukunft Member ihre Getränke über die Kasse buchen und über den Automaten ausgeben lassen. Dies wird mit weiteren Buchstaben beim buchen für die einzelnen Schächte möglich sein. Kommunizieren können sie schon, das tun sie über [WWW] S.N.A.P. . Geplant ist ausserdem eine Ausgabe des Buchbetrages über ein LC-Display an der Theke, das auch S.N.A.P. kann.

Sommer 2008

Ein Display, was die beiden letzten Buchungen mit rueckwaerts Timer anzeigt, ist Richtung Theke installiert. Und auch sonst ist es etwas geschwaetzig betreffend kryptischer Uhrzeit und eigenen Äuesserungen.

Dezember 2008

Für Geldeinzahlungen wird eine Quittung erstellt, von denen der jeweilige Member eine Gutschrift erhalten kann. Das Geld fliesst anschliessend sofort in die Barkasse.

Maerz 2009

Die Möglichkeit der Buchung zu Alienpreisen wurde eingebaut. Bugfixes bei den Sprüchen - jetzt werden endlich ALLE ab und zu vorgelesen - und Bugfix betreffend der Aenderung der Einzahlberechtigten.

last edited 2010-05-07 15:29:41 by p54BF061B